Kinder

Kinderaugenheilkunde: Frühdiagnostik und Therapie

Augen lernen – von ganz klein auf! Therapeutische Maßnahmen bei Problemen

Der Lernprozess von Kinderaugen dauert insgesamt von Geburt an ungefähr bis zum 9. Lebensjahr. Kinder lernen Sehen wie vieles andere auch: durch Üben. Denn: Kinderaugen funktionieren etwas anders als Erwachsenenaugen. So werden beispielsweise Fehlsichtigkeiten von Kindern anders kompensiert als bei Erwachsenen. Deshalb ist es wichtig, mit augenmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen notwendige augenmedizinische Behandlungen frühzeitig anzugehen. Um eine Amblyopie zu vermeiden – also eine lebenslange Sehschwäche eines Auges – die auf keiner organischen Ursache beruht.

Mit der aktuellen Augengesundheit eines Kindes geht es immer auch um seine spätere, (natürlich auch beruflich) erfolgreiche Zukunft. Und seine Lebensqualität. Die Sehentwicklung eines Kindes beginnt dabei schon in den ersten Lebensmonaten – das Neugeborene wendet sich dem Licht zu. Die Sehschärfe sollte nach den ersten fünf Jahren vollständig ausgebildet sein. Schon im Vorfeld erkannte Fehlsichtigkeiten können durch therapeutische Maßnahmen behandelt werden. Diese reichen von einer Brille, einer Abklebebehandlung (das stärkere Auge wird zeitweise abgedeckt, um das schwächere zu trainieren) bis hin zu einer Operation.

In der Kinderaugenheilkunde sind Problematiken häufig beispielsweise:

 

Schielen

Beim Schielen liegt eine Abweichung der Augenstellung von der Sehachse des anderen Auges vor. Um eine dauerhafte Sehverschlechterung eines Auges zu verhindern, müssen Schielerkrankungen (Strabismus) behandelt werden.

Fehlsichtigkeit

Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Stabsichtigkeit (Hornhautverkrümmung | Astigmatismus) können durch eine Brille ausgeglichen werden. Was Kindern oft weniger Probleme bereitet als ihren Eltern. Eine Brille ist nicht nur hilfreich, sondern auch modisch.

Schwachsichtigkeit

Die Amblyopie entsteht dann, wenn der Seheindruck eines Auges vom Gehirn sozusagen ausgeschaltet wird, z. B. beim Schielen.

Erkrankungen wie Angeborener Tränenwegverschluss, Augeninnendruck-Erhöhung, Frühgeborenen-Retinopathie (Netzhautschädigung), Angeborenes Glaukom (Grüner Star).

Zeigen Kinder im Kindergarten Verhaltensmerkmale wie Schiefhalten des Kopfes, Blinzeln, Kneifen oder Augenzittern oder erhöhte Lichtempfindlichkeit auf, zeigen sich in der Schule Kopf- oder Augenschmerzen, Leseunlust, geringer Leseabstand oder schlechte Konzentration, vereinbaren Sie bitte einen Termin in unserer Sehschule. Die Lehre vom „Gerade- bzw. Richtig-Sehen“ ist ein Spezialgebiet in der augenärztlichen Kindersprechstunde und wird in unserer Praxis von einer dafür ausgebildeten Orthoptistin betreut:

Sehschule, Kinderaugenheilkunde: Augenarztpraxis Radolfzell D. Michaelis. Diagnostik und therapeutische Maßnahmen bei Fehlsichtigkeit, Kurzsichtigkeit, Weit- und Stabsichtigkeit.

Sehschule, Sehanalyse und Sehtests

In unserer Orthoptik – besser bekannt als Sehschule – werden neben Kindern auch schielende Erwachsene und Menschen mit anderen Sehfehlern betreut. Die Untersuchungen und Behandlungen werden individuell, also entsprechend dem Alter und abhängig vom Krankheitsbild gestaltet. Zunächst erhebt unsere Orthoptistin einen Sehtest und untersucht die Stellung der Augen, prüft das Sehvermögen (Visus), Augenstellung und Beweglichkeit der Augen und die beidäugige Zusammenarbeit, das sogenannte Binokularsehen. Geprüft werden auch das räumliche Sehen und die Refraktion (Dioptrien, Fehlsichtigkeit), es erfolgt eine allgemeine organische Abklärung.

Denn eine fundierte Aussage über Organ und Funktion Auge ist möglichst frühzeitig wichtig: Nur Früherkennung und rechtzeitige Behandlung können die spätere Sehschärfe sichern und steigern. Erkrankungen am Kinderauge können für Eltern und die Kinder selbst lange unbemerkt bleiben – und dann dauerhafte Schäden für das Kinderauge bedeuten. Prävention ist in der ganzen Entwicklung der Sehleistung der Kinderaugen das A und O.

Wir empfehlen, Ihr Kind einem Augenarzt frühzeitig vorzustellen. Gerade beim Schielen zum Beispiel sinken die Erfolgschancen einer Behandlung schon vor Eintritt ins Schulalter erheblich. Unser altersgerecht agierendes Team würde sich auf Ihr Kind freuen. Ziehen Sie uns gerne zu Rate. Augenärztliche Untersuchungen bringen Sicherheit. Nutzen Sie unsere Kindersprechstunden und unsere Sehschule. Wir sind gerne für Sie und Ihr Kind da.